Teamwork - Fünf Hände kommen über einem Tisch mit Laptops und Medien zusammen

Werde Teil unseres Teams! Wir suchen ein:e Projektmitarbeiter:in

Stellenausschreibung

Das Adolf-Bender-Zentrum e.V. sucht für die Fachstelle gegen Rechtsextremismus – für Demokratie im Saarland

ab dem 01.05.2021

eine:n Projektmitarbeiter:in

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 40 Stunden (100 Prozent)

für die Beratungsarbeit, politische Bildungsarbeit und das Monitoring zu den Themen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) sowie Diversity und Demokratie.

Aufgabenprofil:

  • Beratungs- und Informationsarbeit bei rechtsextremen und menschenfeindlichen Vorfällen
  • Planung, Konzeption und Durchführung politischer Bildungsarbeit (Workshops, Trainings und Vorträge) für Jugendliche und Erwachsene zu den oben genannten Themenfeldern
  • Unterstützung der Arbeits- und Abstimmungsprozesse mit der Distanzierungs- und Ausstiegsberatung Rechtsextremismus im Saarland
  • Laufende Recherchen zu den aktuellen Entwicklungen in den oben genannten Themenfeldern
  • Förderung des fachlichen Austauschs mit Kooperations- und Netzwerkpartner:innen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Zielgruppenansprache

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in relevanten Fachbereichen (bspw. Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Psychologie oder Pädagogik) bzw. vergleichbare einschlägige Qualifikationen sind Voraussetzung
  • Erfahrung in der Projektarbeit und politischen Bildungsarbeit (Planung, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, Workshops, Trainings und Vorträgen)
  • Gute Kenntnisse im Phänomenbereich Rechtsextremismus/Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
  • Erfahrung in der Beratungsarbeit sind erwünscht
  • selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • hohes Maß an Engagement, Team- und Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Kompetenzen, Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung

 

Wir bieten:

  • Einbindung in ein motiviertes und engagiertes Team
  • Regionale und bundesweite Vernetzung
  • Vergütung in Anlehnung an TV-L E10
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und Aufgabenwahrnehmung (in Teamabsprache)
  • Anstellung bei einem innovativen Träger der Kinder- und Jugendhilfe im Bereich der Demokratie- und Menschenrechtsbildung, der seit über 35 Jahren aktiv ist.

 

Das Adolf-Bender-Zentrum berücksichtigt bei der Stellenvergabe nicht nur den Grundsatz der Geschlechtergerechtigkeit, sondern auch weitere Diversity-Kriterien.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet

Bitte reichen Sie aussagekräftige Bewerbungsunterlagen ein. Gewünscht sind ein Anschreiben mit Erläuterungen zur Motivation und Eignung für diese Stelle, zu Erfahrungen und Fähigkeiten, zu entsprechenden Fortbildungen und Zusatzqualifikationen sowie ein tabellarischer Lebenslauf. Diese senden Sie bevorzugt digital an:

Adolf-Bender-Zentrum e.V.
Jörn Didas
Gymnasialstraße 5
66606 St. Wendel

E-Mail: bewerbung@adolf-bender.de

 

Die Bewerbungsfrist endet am 20.03.2021.

 

Ihre Bewerbungsunterlagen werden bis zum Ende des Bewerbungsverfahrens digital gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Entstehende Kosten für Bewerbung und Vorstellung können leider nicht übernommen werden.

 

Über die Arbeit des Trägers und der Fachstelle gegen Rechtsextremismus – für Demokratie können Sie sich ausführlich informieren unter www.adolfbender.de

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Jörn Didas

Geschäftsführer